web analytics

13 Do It Yourself Hausmittel gegen Hämorriden

Hämorriden (Anhäufungen) sind geschwollene und entzündete Adern im Anus und im unteren Rektum. Die Hauptgründe für ihr Entstehen sind Anstrengungen beim Stuhlgang, durch einen erhöhten Blutdruck in den Venen während der Schwangerschaft und noch weitere Gründe. Im Allgemeinen entwickeln sich Hämorriden entweder im Rektum (Interne Hämorriden) oder unterhalb der Haut um den Anus herum (Externe Hämorriden). Über die Hälfte der Personen über 50 Jahren wird schon einmal mit den Symptomen von Hämorriden wie Juckreiz, Schmerzen und Blutungen zu kämpfen gehabt haben.

Hämorriden


Schmerzloses Bluten während des Stuhlgangs, Juckreiz oder Reizungen in Ihrem Analbereich, Schmerz oder Beschwerden, Schwellungen um den Anus herum, ein Klumpen in der Nähe des Anus (besonders empfindlich oder sogar schmerzhaft), Fäkalauslauf usw. sind einige der häufigsten Symptome, die bei unter Hämorrhoiden leidenden Personen beobachtet werden können. Interne Hämorriden verursachen keinerlei Schmerzen oder Beschwerden, aber Stuhlganganstrengungen oder Reizungen können interne Hämorriden durch die Afteröffnung nach außen befördern und Schmerzen und Reizungen verursachen.

Adern um den Anus herum neigen dazu, sich unter Druck zu dehnen und sich zu wölben oder anzuschwellen. Geschwollene Adern oder Hämorriden entwickeln sich aus einem Blutdruckanstieg im unteren Rektum. Einige der Gründe für Hämorriden sind eine zu hohe Belastung während des Stuhlgangs, längeres Sitzen auf Toiletten, einer chronischen Diarrhoe oder Verstopfungen, Übergewichtigkeit, Schwangerschaft, Analverkehr, einer ballaststoffarmen Ernährung, dem Alter etc.

Glücklicherweise gibt es viele wirksame Behandlungsmöglichkeiten in der Apotheke, aber mit Hausmitteln und einigen Gewohnheitsveränderungen werden Sie eine günstigere Heilung haben mit keinerlei Nebenwirkungen.

Hausmittel gegen Hämorriden:

Entdecken Sie diese natürlichen Hausmittel, um die Hämorriden möglichst effizient zu behandeln. Die regelmäßige Anwendung dieser Hausmittel wird dazu beitragen das Problem schnell zu beseitigen.

1. Eis:

Eis führt zu einer Verengung der Blutgefäße, es reduziert Schwellungen und lindert den Schmerz.

Anwendung:

  • Nehmen Sie angeschmolzene Eisstückchen, welche Sie in ein Tuch oder in einen Eisbeutel gelegt haben
  • Wenden Sie dieses direkt an den betroffenen Stellen an und lassen es für ca. 10 Minuten wirken
  • Wiederholen Sie dies mehrmals am Tag bis die Hämorriden verschwunden sind
  • Sie können euch eine Packung von gefrorenem Gemüse wie Erbsen oder Mais in ein Geschirrtuch eingewickelt verwenden
  • Wenden Sie dies für etwa 20 Minuten auf den Hämorriden an
  • Tun Sie dies dreimal am Tag, um sich von Hämorriden und ihren Symptome zu befreien

2. Aloe Vera:

Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera sind dafür bekannt entzündungshemmend und heilend zu sein. Dies hilft gegen von den Hämorrhoiden hervorgerufenen Juckreiz, Entzündungen und Reizungen. Es kann zur Behandlung von sowohl internen als auch externen Hämorriden verwendet werden.

Anwendung – 1: (Interne Hämorriden)

  • Nehmen Sie ein Aloe Vera Blatt und schneiden die Dornen ab
  • Schneiden Sie die Blätter in Streifen und platzieren Sie diese in einem Behälter und frieren alles für einige Zeit ein
  • Wenden sie diese kalten Aloe Vera Streifen nun an den schmerzhaften Hämorriden an, um das Brennen, die Schmerzen und den Juckreiz zu lindern.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang regelmäßig um sich von den Hämorriden zu befreien.

Anwendung – 2: (Externe Hämorriden)

  • Nehmen Sie ein Aloe Vera Blatt und extrahieren Sie dessen Gel
  • Tragen Sie dieses Gel auf Ihren Anusbereich auf und massieren sie es langsam auf der betroffenen Stelle für einige Minuten ein
  • Dies wird Sie von den Schmerzen befreien und das brennende Gefühl beruhigen
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang regelmäßig um sich von den Hämorriden zu befreien

3. Zitronensaft:

Der Saft der Zitrone ist reich an Antioxidantien, Vitamin C und anderen Inhaltsstoffen, welche Ihnen gegen Hämorriden helfen, indem sie die Kapillarzellen und die Blutgefäßwände stärken.

Anwendung:

  • Pressen Sie ein bis zwei Zitronen aus
  • Tränken Sie einen Wattebausch mit dem Zitronensaft und tupfen Sie diesen direkt auf die Hämorriden.
  • Beachten Sie, dass es zunächst kribbeln oder brennen kann. Jedoch wird dies bereits nach wenigen Minuten wieder vergehen und Sie zusätzlich vom Schmerz der Hämorriden befreien
  • Sie können auch die halbe Menge des Zitronensafts mit einer Tasse heißer Milch mischen und dieses dann trinken
  • Tun Sie das in einem 3 Stunden Turnus, um die Hämorriden bestmöglich zu bekämpfen
  • Mischen Sie jeweils ½ Teelöffel Zitronensaft, Ingwersaft und Honig zusammen und trinken Sie dies einmal täglich. Es hilft Ihren Körper dabei dieses Problem abzuwehren.

4. Mandelöl:

Mandelöl hat lindernde und gewebeabsorbierende Eigenschaften, welche äußerlich zur Behandlung externer Hämorriden verwendet werden können. Es befeuchtet und lindert die Entzündung, das Brennen und den Juckreiz in und um Ihren Anus.

Anwendung:

  • Geben Sie eine kleine Menge des reinen Mandelöls in ein Schälchen
  • Tränken sie einen Wattebausch in diesem Öl
  • Tragen Sie diesen direkt auf den betroffenen Bereich auf, um sich von den Schmerzen zu befreien
  • Wiederholen Sie dies mehrmals täglich, um sich von externen Hämorriden im Speziellen zu verabschieden

5. Olivenöl:

Olivenöl hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, welche zur Behandlung gegen Hämorriden verwendet werden können. Es hilft dabei die Elastizität von Blutgefäßen zu erhöhen, was wiederrum die Entzündung hemmt und die geschwollenen Blutgefäße im Analkanal schrumpfen lässt.

Anwendung:

  • Konsumieren Sie täglich einen Teelöffel Olivenöl
  • Dies hilft Ihren Organismus dabei Entzündungsherde zu bekämpfen und es reduziert zudem die Menge an einfach ungesättigten Fettseuren in Ihrem Körper, um die Funktionalität Ihres Ausscheidungssystems zu verbessern.

6. Vollkorn:

Das Essen von Vollkornprodukten ist sehr vorteilhaft, wenn Sie an Hämorriden leiden. Denn Volkkornprodukte enthalten genau die richtige Menge an Ballaststoffen, welche sich positiv auf die Symptome und Blutungen auswirken. Zudem reinigen die in dem Vollkorn enthaltenen Nährstoffe das Magen-Darm-System, verhindern Verstopfungen und steigern die Effektivität des Dickdarms. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel lassen zudem Ihren Stuhl weicher werden, was zu weniger Druck während des Stuhlgangs führt. Nehmen Sie also regelmäßig einige der besten Vollkornprodukte wie Hafer, Gerste, brauner Reis, Hirse, Quinoa, Mais und Buchweizen zu sich, um Ihr Hämorridenproblem zu behandeln

7. Kartoffeln:

Kartoffeln haben Inhaltsstoffe, die den Schmerz lindern und den Juckreiz beruhigen, die mit Hämorriden einhergehen.

Anwendung:

  • Waschen Sie 2 Kartoffeln
  • Schneiden Sie sie in kleine Stücke und geben Sie sie in einen Mixer und pürieren Sie diese so lange bis sie sich verflüssigen
  • Falls es noch zu trocken ist, geben Sie ein paar Teelöffel Wasser hinzu. Verteilen Sie das zerdrückte Muß auf einer dünnen Mullbinde oder einem sauberen Tuch, um sich einen Umschlag zu machen.
  • Falten Sie es in der Mitte und legen Sie es etwa für 5 bis 10 Minuten auf die Hämorriden.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang, um sich vollständig von den Hämorriden zu befreien.

8. Kokosöl:

Auch Kokosöl ist ein weiteres wirksames Hausmittel zur Bekämpfung von Hämorriden. Kokosöl enthält gesättigte mittelkettige Öle, welche viele Nährstoffe enthalten, die Ihr Köper benötigt um Hämorriden zu bekämpfen. Es hat auch antivirale, antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften, welche sich bei der Behandlung zusätzlich positiv auswirken.

Anwendung – 1:

  • Säubern Sie zuerst den Bereich mit einem trockenen Wattebausch
  • Tragen Sie dann vorsichtig Kokosöl auf die betroffene Stelle auf
  • Lassen Sie es einwirken und wiederholen Sie dies mehrmals täglich, um die Schmerzen und Beschwerden zu lindern

Anwendung – 2:

  • Geben Sie etwas Kokosöl in eine Schüssel
  • Tauchen Sie einen Wattebausch darin ein,legen Sie diesen auf die betroffene Stelle und lassen ihn für einige Minuten dort
  • Wiederholen Sie dies so lange bis sich der betroffene Bereich beruhigt hat und die Schmerzen komplett verschwunden sind

9. Trockenpflaumen:

Backpflaumen haben eine abführende Wirkung und lassen Ihren Stuhl erweichen, was Ihnen bei der Hämorridenbehandlung hilft.

Anwendung:

  • Essen Sie täglich 2 bis 3 Trockenpflaumen um das Problem zu beseitigen
  • Oder trinken Sie täglich Pflaumensaft um die Schmerzen und Beschwerden durch die Hämorriden zu beseitigen
  • Oder nehmen Sie Pflaumen in jeglicher anderer Form zu sich um das Problem zu beseitigen.

10. Hanamnelidaceen:

Die Hamamelis ist leicht ätzend und hat zudem eine heilende Wirkung, die die von den Hämorriden verursachten Beschwerden lindern. Diese ätzendende Eigenschaft hilft dabei entzündende Blutgefäße schrumpfen zu lassen und lindert zudem Schmerzen, Juckreiz und Schwellungen.

Anwendung:

  • Nehmen Sie einen Wattebausch und lassen Sie diesen eine nicht destillierte Hamamelis aufsaugen
  • Wenden Sie diesen auf die Hämorriden an und lassen ihn darauf liegen
  • Machen Sie dies mindestens 3 mal täglich, um die Schmerzen und die Blutungen der Hämorriden zu lindern
  • Sie können auch medizinische Pads kaufen, die die Hamamelis enthält
  • Diese feuchten Pads können auch anstelle von oder in Kombination mit Toilettenpapier benutz werden
  • Dies wird Ihnen dabei helfen Ihren Anus vor Reizungen und Mikroorganismen zu schützen
  • Fahren Sie mit dieser Behandlung fort, um das Problem abzuwehren

11. Apfelessig:

Die leicht ätzende Wirkung des Apfelessigs hilft dabei die geschwollenen Blutgefäße schrumpfen zu lassen und lindert die Schwellungen und Reizungen der internen und externen Hämorriden. Aber achten Sie darauf ungefilterten und nicht pasteurisieren Essig zu verwenden um schnell Ergebnisse zu erzielen.

Anwendung – 1: (Interne Hämorriden)

  • Geben Sie einen Teelöffel Apfelessig in ein Glas Wasser
  • Rühren Sie es gut um und trinken Sie dies mindestens zweimal am Tag
  • Wenn es Ihnen nicht schmeckt, fügen Sie Honig hinzu

Anwendung – 2: (Externe Hämorriden)

  • Nehmen Sie einen Wattebausch und legen Sie diesen für einige Minuten in den Apfelessig ein
  • Drücken Sie diesen vorsichtig gegen den entzündeten Bereich
  • Dies wird anfangs zu einem stechenden Gefühl führen, aber schon bald wird der Juckreiz und die Irritation gelindert
  • Wiederholen Sie dies mehrmals täglich, bis die Schwellung abnimmt und die Hämorriden verschwinden

12. Schwarztee Beutel:

Die in den Schwarztee enthaltene Gerbsäure hat eine natürlich ätzende Eigenschaft, um die Schwellungen und Schmerzen der Hämorriden zu verringern.

Anwendung:

  • Tauchen Sie den Schwarztee Beutel in eine Tasse heißen Wassers
  • Lassen Sie dies einige Minuten ziehen und entfernen Sie dann den Beutel
  • Lassen Sie den Teebeutel nur etwas abkühlen und legen Sie ihn dann feucht und warm auf die geschwollenen Venen
  • Lassen Sie ihn an dieser Stelle etwa für 10 Minuten liegen und wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 mal täglich
  • Sie können auch den kalten und bereits verwendeten Teebeutel für 5-10 Minuten auf die Hämorriden auflegen
  • Wiederholen Sie dies regelmäßig um Ihre Hämorriden loszuwerden

13. Wasser:

Eine ausreichende Wasserzufuhr hilft Ihnen dabei Ihren Körper zu reineigen und spendet dem ganzen Körper Feuchtigkeit. Es hilft zudem dabei den Stuhlgang zu erleichtern und hält den Stuhl weich, was hoffentlich zu einem geringeren Druck führt. Hiermit können sowohl externe als auch interne Hämorriden behandelt werden. Erhöhen Sie ihre Wasseraufnahme auf etwa 8-10 Gläser am Tag um sich von den Schmerzen und der Blutung durch die Hämorriden zu befreien. Wenn Sie nicht genug Flüssigkeiten zu sich nehmen, wird sich der körpereigene Reinigungsprozess verlangsamen und die Darmfunktionen können zurückgefahren werden. Dies resultiert wiederrum in zu harten Stuhlgängen, die das Problem von Hämorriden noch verschlimmern.

Hämorriden KlopapierKlopapier

Tipps um Hämorriden zu behandeln:

Beachten Sie diese Tipps, um einer Verschlechterung des Hämorridenproblems vorzubeugen und die Symptome zu lindern:

  • Tupfen Sie Ihren Anus vorsichtig nach jedem Stuhlgang mit weißen Toilettenpapier ab, das mit Wasser oder einem Desinfektionsmittel (wie etwa Balneol) angefeuchtet wurde.
  • Spülen Sie sich Ihren Analbereich in der Dusche oder mit dem Bidet ab, anstatt sich im Analbereich zu Kratzen oder mit Toilettenpapier daran zu wischen
  • Benutzen Sie regelmäßig Seifen, die keine Duftstoffe oder Farbstoffe enthalten.
  • Nehmen Sie zur Schmerzreduktion nicht verschreibungspflichtige Schmerzmittel wie Paracetamol, Aspirin und andere nicht nichtsteroidale Entzündungshemmer, welche dabei helfen Schmerz und die Schwellung zu reduzieren
  • Wenden Sie Eis mehrmals täglich für etwa 10 Minuten an Ihren Hämorrhoiden an, gefolgt von warmen Kompressen für weitere 10-20 Minuten
  • Baden Sie im Sitzen und füllen Sie Ihre Badewanne mit warmen Wasser, das Ihren Analbereich bedeckt. Wiederholen Sie dies mehrmals täglich und im Speziellen nach Ihren Stuhlgängen. Bleiben Sie für etwa 15 Minuten in der Badewanne
  • Stellen Sie sicher, dass Sie nicht für eine lange Zeit am Stück sitzen oder Stehen, wenn Sie Hämorriden plagen. Wenn das Sitzen allerdings unumgänglich ist, benutzen Sie ein geeignetes Kissen. Vermeiden Sie es zudem schwere Gegenstände zu heben
  • Tragen Sie immer Baumwollunterwäsche, um den Feuchtigkeitsaufbau, welcher die Hämorriden entzündet zu vermeiden. Tragen Sie außerdem lockere Kleidung, um Ihnen Bewegungsfreiheit zu ermöglichen und den Druck auf den Analbereich zu reduzieren.
  • Schonen Sie für einen oder zwei Tage Ihre gereizten Adern, um die Entzündung abklingen zu lassen und somit den Druck darauf zu lindern. Wenn Sie nicht schwanger sind, schlafen Sie auf Ihrem Bauch und legen ein Kissen unter Ihre Hüften, um die Schwellung der Hämorriden zu reduzieren
  • Pressen oder den Atem anhalten verursacht beim Stuhlgang großen Druck auf die Venen im unteren Rektum.
  • Wenn Sie den Drang nach einen Stuhlgang verspüren, diesen jedoch ignorieren, kann Ihr Stuhl so trockener werden, was das Auswerfen im Nachhinein erschwert.
  • Bewegen Sie sich um Ihr Übergewicht loszuwerden, was Ihnen auch bei Ihren Hämorriden helfen wird. Ein aktives Leben verhindert Verstopfungen und Verhindert bei längerem Stehen oder Sitzen den Druck auf die Venen
  • Die Hämorriden können tendenziell auch genetisch veranlagt sein. Wenn ein Elternteil von Ihnen bereits Hämorriden hatte, dann ist es wahrscheinlicher, dass auch Sie sie bekommen.
  • Versuchen Sie immer eine andere Position. So ist beispielsweise die Hocke eine natürlichere Position als das Sitzen, um für natürliche Darmbewegungen zu sorgen.
  • Wenn Sie berufsbedingt für längere Zeit sitzen müssen, dann sitzen Sie auf einem speziell wie ein Donut geformten Hämorridenkissen. Dieses ist sehr günstig und nimmt zudem den Druck aus dem sensiblen Bereich. Stehen Sie mehrmals für wenige Minuten während Ihrer Arbeit auf und gehen Sie herum
  • Ernähren Sie sich ausgewogen um Ihr Immunsystem zu stärken und trinken Sie viel Wasser um sich von diesen Gesundheitsproblemen zu befreien.
  • Essen Sie Vitamin C reiches Obst und Gemüse (Lebensmittel wie Zitronen, Orangen, Brokkoli, etc.) um Ihre Blutgefäße zu stärken und zu straffen.

Mit diesen natürlichen Heilmitteln und den Tipps verschwinden Hämorriden und ihre Symptome meist innerhalb einer Woche. Falls dies jedoch nicht der Fall ist, konsultieren Sie bitte einen Arzt um sich gegen die starken Schmerzen oder Blutungen behandeln zu lassen.

About the Author rK3Vn

Leave a Comment: