web analytics

Gehen Hämorrhoiden Wieder Weg?

Wenn man unter Hämorriden leidet dann fragt man sich natürlich, ob diese auch wieder weggehen. Die Antwort ist nicht ganz einfach zu geben. Zuerst, sie gehen nicht von alleine weg.

Je früher man anfängt die Hämorrhoiden zu behandeln, desto eher hat man die Chance, dass sich das Leiden langfristig erledigen kann. Wenn man die ersten Beschwerden hat dann sollte man schnellstens damit anfangen die Hämorriden zu behandeln.

Warum gehen Hämorriden nicht wieder von alleine weg?

Hämorrhoiden sind Gefäßerweiterungen im Analbereich. Wenn die Gefäße und Gefäßpolster einmal erweitert sind, dann können sie sich ohne Behandlung nicht zurückbilden.

Da diese Gefäße sich bei Missachtung weiter und weiter vergrößern ist es wichtig, dass man die Behandlung so früh wie möglich beginnt. In frühen Stadien ist es problemlos möglich mit einfachen Behandlungsmitteln und gegebenenfalls einer gewissen Umstellung der Lebensweise die Hämorriden so zu kontrollieren, dass sie keine Probleme bereiten.

Deswegen sollte man sobald man erste Beschwerden hat oder Blut am Toilettenpapier sichtbar ist zum Arzt gehen um festzustellen ob man Hämorrhoiden hat. Die einfachsten Behandlungen sind spezifische Salben wie Venapro oder komplette natürliche Behandlungen wie sie in der 3 Schritt Methode beschrieben sind.

Hämorriden werden in innere und äußere Unterschieden. Innere Hämorrhoiden kommen öfter vor uns sind oberhalb der Grenze zwischen Rektum und Analkanal zu finden. Äußere Hämorriden findet man unterhalb der Linie zwischen Rektum und Analkanal.

Gehen Haemorrhoiden wieder von alleine weg

Hämorrhoiden werden auch je nach Schwere in vier Stadien eingeteilt.

Vier Stadien von Hämorrhoidalleiden

- Erstes Stadium
Die Hämorriden machen in diesem Stadium kaum Beschwerden. Hin und wieder kann man in diesem Stadium frisches Blut im Stuhl oder auf dem Toilettenpapier finden. Es kann auch vorkommen, dass der Po hin und wieder juckt.

- Zweites Stadium
In diesem Stadium fängt man an beim Stuhlgang zu leiden. Man fängt an Schmerzen beim Stuhlgang zu haben. Es kann auch Brennen und Jucken hinzukommen. Man findet regelmäßig Blut im Stuhl oder auf dem Toilettenpapier. Es kann sein, dass man beim Stuhlgang während des Pressens Knoten aus dem Anus schiebt. Diese gehen später wieder von selber weg.

- Drittes Stadium
In diesem Stadium kommen während des Pressens Knoten aus dem Anus die nicht mehr wieder weggehen. Die Schmerzen in diesem Stadium fangen an sehr stark zu werden. Diese können so stark sein, dass es nahezu unerträglich ist sich hinzusetzen.

- Viertes Stadium
In diesem Stadium sind die Knoten kontinuierlich vorhanden. Dies führt zu äußerst starken Schmerzen.

Üblicherweise im dritten, jedoch spätestens im vierten Stadium kommt man um operative Behandlungen nicht herum. Man muss sich jedoch im Klaren sein, dass die Hämorrhoiden nach einer Operation wieder zurückkommen können, wenn man seine Ernährungsgewohnheiten nicht umstellt.

Weiterhin ist zu bedenken, dass man in den späteren Stadien eine Operation benötigt. Diese Behandlungen sind zwar nicht unbedingt die größten Operationen die es gibt aber es wird dann halt doch am Körper rumgeschnitten oder verödet, etc. Der Heilungsprozess kann in diesem Fall eben etwas dauern und durchaus schmerzhaft sein.

Hämorrhoiden ohne Operation loswerden

In den ersten Stadien kann man viel machen damit Hämorriden wieder weggehen. Man muss sich jedoch darüber im Klaren sein, dass man diese Änderungen dauerhaft machen muss da sich ansonsten die Hämorrhoiden wieder zurückbilden werden.

- Man sollte seine Ernährung und seinen Lebensstil genau betrachten. Man kann oft relativ einfach herausfinden was Hämorrhoiden verursacht. Wenn man z.B. welche hat und die Ernährung ein wenig umstellt und diese dann verschwinden, dann kann man sicherstellen, dass man die neue Art von Ernährung beibehält.

- Wenn man das erste Mal Blut im Stuhl oder auf dem Toilettenpapier sieht dann sollte man den Arzt aufsuchen. Dieser kann dann sicherstellen, dass es sich um Hämorrhoiden und nicht um andere Krankheiten handelt. In solch einem frühen Stadium helfen Salben und Ernährungsumstellungen um die Hämorrhoiden loszuwerden.

- Übergewichtige Personen sollten unbedingt Gewicht verlieren. Oftmals kann das zusätzliche Gewicht in der Bauchgegend Druck auf den Darm und Anus ausüben der zu Hämorriden führen kann!

- Man sollte neben den Essensgewohnheiten auch anfangen sich mehr zu bewegen. Hierzu ist es nicht notwendig ins Fitnessstudio zu gehen. Es reicht oftmals völlig aus z.B. nach dem Mittagessen einen kurzen Spaziergang zu machen oder die Treppen statt des Fahrstuhls zu nehmen.

Zusammenfassend ist als festzustellen, dass Hämorrhoiden nicht von alleine weggehen. In frühen Stadien gehen sie mit ein bisschen Hilfe wieder weg. Hierzu muss man auf die Ernährung und Bewegung achten und dann ein wenig Unterstützung von natürlichen Mitteln wie z. B. Venapro verwenden. Ein guter Ratgeber um seinen Lebenswandel insgesamt zu ändern und Hämorriden zu vermeiden ist die 3 Schritt Methode.

About the Author rK3Vn

Leave a Comment: